FAQ 2017-09-13T15:09:10+00:00

FAQ – Häufig gestellte Fragen

Kann ich auch ohne Verordnung zur Physiotherapie kommen? 2017-08-07T14:40:05+00:00

Gerne betreuen wir Sie auch ohne ärztliche Verordnung. Die Kosten tragen Sie dann selbst. In bestimmten Fällen besteht durch die Kranken-Zusatzversicherung eine Kostenbeteiligung, bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf oder klären Sie Ihren Anspruch mit Ihrer Kranken-Zusatzversicherung.

Wer bezahlt die Physiotherapiekosten? 2017-08-07T14:40:51+00:00

Bei ärztlicher Verordnung werden die Kosten von Ihrer Krankengrund- oder Unfallversicherung übernommen (abzüglich Selbstbehalt und Franchise). Die Rechnungsstellung erfolgt direkt an die Versicherung.
Behandeln wir Sie ohne ärztliche Verordnung, wird Ihnen die Rechnung persönlich zugestellt oder Sie zahlen Ihre Behandlung bar bei uns in der Physiowerkstatt.

Was muss ich zur Therapie mitbringen? 2017-08-07T14:41:05+00:00

Beim 1. Termin bringen Sie sowohl Ihre ärztliche Verordnung wie auch Ihre Krankenkassenkarte mit. Zudem sollten Sie bequeme Kleider tragen, welche leichte körperliche Tätigkeiten erlauben.

Wie lange dauert eine Behandlung? 2017-08-07T14:41:17+00:00

Je nach Problematik dauert eine Behandlung 25 bis 40 Minuten. Die Vor-und Nachbereitung sowie Absprachen mit Ihren Ärzten oder anderen Betreuungspersonen sind Bestandteil dieser Behandlungszeit.

Wie lange ist eine Verordnung gültig? 2017-08-07T14:41:39+00:00

Die Verordnung behält grundsätzlich bis zu fünf Wochen nach Ausstellungsdatum ihre Gültigkeit. Sie sollten allerdings nicht zu lange warten: Melden Sie sich bei uns und vereinbaren Sie sogleich einen Termin, um Ihre Beschwerden schnellstmöglich therapieren zu können.

Muss ich zu Hause selbständig Übungen absolvieren? 2017-08-07T14:41:56+00:00

Da wir mit Ihnen zusammen die schnellstmögliche und beste Rehabilitation anstreben, ist Ihre Mitarbeit notwendig. Je nach Art und Schwere Ihres Problems kann gezieltes und regelmässiges Training den Heilungsverlauf enorm verbessern. Deshalb stellt Ihnen Ihr Therapeut bei Bedarf ein Heimprogramm mit Übungen zusammen, welches Sie zusätzlich zu den Einzelsitzungen in Eigenregie bei Ihnen zu Hause oder bei uns in der Physiowerkstatt ausführen sollen.

Mein Arzt hat mir zwar Physiotherapie verschrieben, aber eigentlich hätte ich lieber einfach eine Massage. Ist das möglich? 2017-08-07T14:42:07+00:00

Massage-Techniken haben in der Physiotherapie ihren festen Platz. Aufgabe des Therapeuten ist es aber, die für die Rehabilitation wirksamste Behandlungsmethode anzuwenden – und das muss nicht zwingend eine Massage sein. Die Grundversicherung bezahlt nicht für reine Wohlfühl-Behandlungen. Sollten Sie eine Massage wünschen, bei der es um Ihr Wohlbefinden geht, steht Ihnen Ihr Therapeut oder unsere Masseurin gerne zur Verfügung. Wir tragen das EMR-Qualitätslabel für klassische Massage, welches von vielen Zusatzversicherungen für eine Kostenübernahme anerkannt ist.

Wer bezahlt die Kosten für Craniosacral Therapie? 2018-04-12T16:47:31+00:00

Craniosacral Therapie ist eidgenössisch anerkannt als Methode der Komplementär-Therapie und bedarf keiner ärtzlichen Verordnung. Die meisten Zusatzversicherungen der Krankenkassen übernehmen einen Teil der Kosten. Wir empfehlen grundsätzlich, vor Behandlungsbeginn eine Kostengutsprache des Versicherers einzuholen.

Die Kurse sind QualiCert zertifiziert, was bedeutet das? 2018-09-14T15:27:11+00:00

QualiCert ist die grösste Prüf- und Zertifizierungsinstitution der Schweiz, die Anbieter und Kursleitende aus dem Bewegungs- und Trainingsbereich zertifiziert. Die Physiowerkstatt und unsere Leiterinnen der gesundheitsfördernden Kurse erfüllen die hohen Qualitop-Qualitätskriterien. Durch dieses Qualitätssiegel vergüten Ihnen die meisten Krankenkassen einen Anteil an die Kosten eines Kursabos zurück. Erkundigen Sie sich bei Ihrer Krankenkasse.

Mehr Fragen? Melden Sie sich!